Endspurt! Karin Evers-Meyer wieder direkt in den Bundestag!

Auch wenn sich die Demoskopen und die Presse noch so sehr anstrengen, unsere Partei runter zu rechnen, es besteht kein Grund zur Resignation. Wer will, dass die Sozialdemokraten verzagen und defensiv werden, der täuscht sich! Auch bei der Bundestagswahl 2005 haben die Umfragen für die SPD mindestens so schlecht ausgesehen. Am Wahltag hatten wir die Union jedoch fast eingeholt. Die Demoskopen und diejenigen, die uns jetzt schlecht reden, täuschen sich: Viele Menschen entscheiden erst kurz vor der Wahl. Das Potenzial der SPD ist bei diesen Wählern groß!
Daher wird die SPD Wittmund einen selbstbewussten Wahlkampf führen, in dessen Mittelpunkt die Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer steht. Ihrer Nominierung im Team Steinmeier ist ein Verdienst ihrer jahrelangen guten Arbeit als Abgeordnete und als Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Damit sie diese Arbeit weiter durchführen kann, bitte ich dich herzlich um Unterstützung im Wahlkampf. Der Vorstand hat gestern festgelegt, dass wir wieder auf dem Marktplatz und vor dem Bürgerbüro mit den Menschen ins Gespräch kommen wollen, wie unsere Vorstellung einer sozialen und ökologisch ausgerichteten Politik aussieht. Der Deutschland Plan von Frank-Walter Steinmeier ist dabei das Kursbuch für den Neustart der sozialen Marktwirtschaft. Unser Ziel in Wittmund ist, dass Karin Evers-Meyer den Wahlkreis wieder direkt gewinnt und wir die Menschen überzeugen können, dass Sozialdemokraten weiterhin die Politik in Berlin bestimmen müssen.
Es gilt nach wie vor: Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Ich bitte dich, Gespräche mit deinen Nachbarn, Freunden und Bekannten zu suchen und sie zu überzeugen, dass die SPD eine erfolgreiche Bilanz in der jetzigen Regierungsbeteiligung vorweisen kann. Damit hilfst du, Schwarz-Gelb zu verhindern und eine weitere Regierungsbeteiligung der Sozialdemokraten zu ermöglichen.

Euer
Heinz Buss