Ein berührender Augenblick für die Helmke-Kinder

Betrifft: „Frau mit viel Durchsetzungskraft“, Erinnerung an Trude Helmke, Ausgabe vom 12. April. Leserbrief vom 22.4.2014 aus dem Anzeiger für Harlingerland, Ostfr. Tageblatt

Was für ein berührender Augenblick: Da versammeln sich über 20 Wittmunder, um an eine Frau zu denken, die vor 20 Jahren starb. Schon im ergangenen Jahr beim 150- jährigen Jubiläum der SPD hatte der Ortsverein Wittmund an unsere Mutter Trude und ihr langjähriges Engagement in Politik und Sozialfürsorge gedacht, und ein erster Gedanke war geboren, dass Wittmund ihrem Namen einen öffentlichen Ort widmen sollte. Jetzt hat Margret Cornelius von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) den Gedanken mit aktivem Leben gefüllt und den schönen Platz um den Jan-Schüpp-Brunnen vorgeschlagen. Mit großer Freude können wir Helmke- Kinder nun sehen, wie groß die Unterstützung für das Vorhaben ist. Außer der SPD begrüßte Karl-Heinz Krüger
vom Verein der Lebenshilfe nachdrücklich das Vorhaben, und Rolf Adert vom Heimatverein Wittmund betonte, wie sehr der Verein an Bürger erinnern wolle, die das Gesicht der Stadt mitgeprägt haben.
Werner Helmke
Birkenau/Oden