SPD Wittmund unterstützt Bad-Initiative

WITTMUND/MH – Der SPD-Ortsverein Wittmund unterstützt die Aktivitäten der Bürgerinitiative (BI) für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens. Das teilte Vorsitzender Michael Krug in einer Presseerklärung mit. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 15.11.2014, Manfed Hochmann

Sicherlich lasse die Haushaltssituation der Stadt eine Sanierung oder einen Neubau nicht zu, doch gerade deshalb müsse man zusammen mit der BI die Chance nutzen und nach anderen Finanzierungsmöglichkeiten und Auswegen
zum Erhalt des Bades suchen. Man solle den Beschluss „nicht übers Knie brechen“; dieser könne auch erst im Februar 2015 gefasst werden. Bis dahin müsse man jede Möglichkeit ausloten. Es gebe noch viel Gesprächsbedarf. Man könne sicher das ein oder andere im Schulsport über andere Schwimmbäder kompensieren. „Hier fällt jedoch auch die bevorstehende Schließung des Aqua Toll in Schortens ins Gewicht. Aus diesem Grund heraus
alleine wäre eine Schließung im Kurzschlussverfahren unüberlegt.“ Allerdings sollten allen Nutzern klar sein, dass für den Erhalt des Bades jeder „einen Obolus zu entrichten hat, um die laufenden Kosten so gering wie möglich zu halten“. Denkbar wäre eine Arbeitsgemeinschaft, die sich um die anfallenden Arbeiten und kleine Reparaturen kümmert, so die SPD.