Ein Platz für Trude!

"Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Wittmund (AsF) begrüßt die erneute Initiative des stellvertretenden Bürgermeisters Heinz Buss für die Benennung eines Platzes mit dem Namen der Wittmunder Ehrenbürgerin Trude Helmke" so die AsF Vorsitzende Helga Knoblich.

Helga Knoblich, Vorsitzende der AsF im OV-Wittmund

Bereits vor vielen Jahre hatte der ehemalige stv. Landrat Dr. Claus Adams die Idee, der verdienten Bürgerin einen würdigen Platz zu schaffen. Die Debatte wurde vor zwei Jahren von Margret Cornelius neu belebt, die in Zusammenarbeit mit dem Geschichtskreis des Heimatvereines erneut die Benennung eines Platzes anregte. Nachdem der Platz am Jan-Schüpp-Brunnen am Widerstand der CDU Fraktion scheiterte, müsste der von Heinz Buss vorgeschlagene Standort am Eingang der Drostenstraße sicherlich bei allen Ratsmitgliedern eine Zustimmung finden.

Wichtig, so Helga Knoblich, sei neben der Platzbenennung auch das Aufstellen einer Informationstafel, die auf das Lebenswerk von Trude Helmke hinweise.