Sportstätte für die Kinder erhalten

SPD für Stadion-Sanierung „Nach dem Willen des CDU-Landratskandidaten Hendrik Schultz werden unsere Grundschulkinder bald weite Wege nach Isums zum Schulsport zurücklegen müssen“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Michael Krug auf der Mitgliederversammlung der Wittmund Genossen und Genossinnen.

Er bezog sich auf die Aussage von Schultz, das Stadion in Wittmund zugunsten eines Baugebietes zu schließen (wir berichteten). Zu Gast war auch der Sprecher des Arbeitskreises Wittmunder Stadion, Bernd Kollenbroich, der die Sozialdemokraten über den aktuellen Stand zur Sanierung unterrichtete.
Kollenbroich erwartet auch von der Wittmunder SPD Unterstützung für den
Erhalt des Stadions. Ratsfraktionsvorsitzender Jens Multhaupt und Kreisfraktionsvorsitzender Heinz Buss sagte ihm die Hilfe zu. Voraussetzung sei jedoch, dass erst der Landkreis seinen Aufgaben nachkommen müsse, um im Stadion wieder ordentlich Sport treiben zu können. Dem Vorschlag von Hendrik Schultz, auf dem Gelände des Stadion Bauplätze auszuweisen,
erteilte Michael Krug eine Absage: „Nach der Schließung des Lehrschwimmbeckens wollen wir nicht auch noch diese wichtige Sportstätte für unsere Kinder verlieren.“ Unerklärlich sei auch, dass der Schultz-Vorschlag einer Schließung des Stadions nicht mit der örtlichen CDU abgesprochen
sei, die sich erst kürzlich für den Erhalt ausgesprochen habe, so die SPD in
einer Pressemitteilung.