Mehrheitsgruppe setzt auf gute Bildung

Bereits bei der Erstellung des Arbeitsprogrammes der Mehrheitsgruppe RotGrünPlus im Kreistag Wittmund wurde im Zukunftspapier festgeschrieben, dass einer der zentralen Punkte der Mehrheitsgruppe das Thema Bildung ein Schwerpunkt der Wittmunder Kreispolitik sein soll. Mit der Thematik Inklusion und Förderschulen, mit der Stärkung der Wittmunder Schulen im Sek-Bereich, aktuell der Neubau und die konzeptionelle Neuausrichtung der BBS hat die Mehrheitsgruppe bereits viele Anregungen in die Verwaltung gegeben. Gruppensprecher Heinz Buss: „ In der Umsetzung sind wir hier bereits auf einem guten Weg.“

Ganz aktuell gehört dazu auch ein Informationsaustausch mit den Schulleitungen über eine Gesamtschulentwicklung im Landkreis. Noch vor Ostern werde sich die Gruppe daher mit der Schulleitung der KGS und der Verwaltung treffen, um gemeinsam über die Weiterentwicklung der KGS zu sprechen.

Zur Bildung gehört im Landkreis selbstverständlich auch die Erwachsenenbildung. „ Lernen endet nicht mit Schule, Ausbildung oder Studium,“ so der stv. Gruppensprecher Heiko Willms, „sondern soll auch im Erwachsenenalter als der längsten Bildungsphase fortgeführt werden.“ Hier haben sich die Kommunalpolitiker zum Ziel gesetzt, Voraussetzungen zu schaffen, damit die Menschen im Harlingerland die besten Möglichkeiten haben, sich beruflich, politisch und kulturell weiterzubilden. Der wichtigste Anbieter vor Ort für Erwachsenenbildung ist die Volkshochschule und Musikschule Friesland/Wittmund.
Um sich über das gute Angebot, Probleme und Wünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren zu können, wird die Gruppe RotGrün Plus in der nächsten Woche ein Gespräch mit der dortigen Schulleitung und der Personalvertretung führen.
Ein weiterer Besuch der Gruppe RotGrünPlus wird vom stv. Gruppensprecher Martin Mammen vorbereitet. Die Aktivitäten des Naturschutzhofes beim Aufbau dieser sehenswerten Bildungseinrichtung sind in vollem Gang, hier werde man die Gruppensitzung im April gemeinsam mit den Aktiven des Naturschutzhofes durchführen.