Übersicht

Meldungen

Das Foto zeigt die Kreistagsabgeordneten mit der Schulleitung Frau Saathoff (4.v.r.) und Uwe Brauns (5.v.r)
Bild: SPD-Mandel

Ehemaliges OS-Gebäude sanierungsbedürftigt!

"Am ehemaligen OS-Gebäude an der Brandenburger Straße in Wittmund hat mächtig der Zahn der Zeit genagt", so Gruppensprecher Heinz Buss der Mehrheitsgruppe im Wittmunder Kreistag. Mehrere Abgeordnete der Gruppe RotGrünPlus hatten sich zu einer Besichtigung der Gebäude an der Aula der KGS eingefunden, wo sie vom Schulleiter Uwe Brauns und der Hauptschulzweigleiterin Frau Saathoff begrüßt wurden.

Mehrheitsgruppe setzt auf gute Bildung

Bereits bei der Erstellung des Arbeitsprogrammes der Mehrheitsgruppe RotGrünPlus im Kreistag Wittmund wurde im Zukunftspapier festgeschrieben, dass einer der zentralen Punkte der Mehrheitsgruppe das Thema Bildung ein Schwerpunkt der Wittmunder Kreispolitik sein soll. Mit der Thematik Inklusion und Förderschulen, mit der Stärkung der Wittmunder Schulen im Sek-Bereich, aktuell der Neubau und die konzeptionelle Neuausrichtung der BBS hat die Mehrheitsgruppe bereits viele Anregungen in die Verwaltung gegeben. Gruppensprecher Heinz Buss: „ In der Umsetzung sind wir hier bereits auf einem guten Weg.“

WLAN für Klinik und Kreisgebäude

Rot-Grün-Plus stellt Antrag. Die Mehrheitsgruppe RotGrünPlus hat in ihrem Zukunftspapier die Weiterentwicklung der digitalen Rahmenbedingungen für den Landkreis Wittmund festgeschrieben. Dabei ist die Ausstattung der Behördenmitarbeiter mit Tablets nur ein weiterer Schritt hin zur Umsetzung der Digitalisierung.

Mehrheitsgruppe kämpft für Theater

" Die Mehrheitsgruppe RotGrünPlus im Wittmunder Kreistag sieht durch die entsprechenden Kürzungspläne des Finanzministers Hilbers für die Landesbühne die Gefahr, dass der ländliche Raum weiter ausblutet", so der Sprecher von RotGrünPlus, Heinz Buss.

SPD-Kreisvorstand befasst sich mit Pflege

Mitglieder informierten sich beim Landkreis – Das Thema soll in nächster Zeit ein Arbeitsschwerpunkt sein. Im Senioren- und Pflegestützpunkt gab es Informationen aus erster Hand. Die SPD-Kreisvorsitzende bedankte sich beim Landkreis Wittmund für die informative Veranstaltung..

Klaus Cornelius 50 Jahre Mitglied

Beim Familienfest des SPD Ortsvereins Wittmund konnte der Vorsitzende Olaf Wagner in diesem Jahr wieder einmal zahlreiche SPD Mitglieder mit ihren Familien begrüßen.

„Die Person ist mein Lieblingsbild“

FOTOAUSSTELLUNG „Im Fokus – Regine Hildebrandt“ seit Sonnabend im SPD-Bürgerbüro zu sehen. Magda Gressmann hat die Politikerin zehn Jahre lang begleitet. Die Wende war für beide ein einschneidendes Erlebnis. Quelle:Anzeiger für Harlingerland vom 24.9.2018

Bilder einer starken Persönlichkeit

Ausstellung über Regine Hildebrandt im Bürgerbüro Interessante Einblicke in das Leben der SPD-Politikerin Regine Hildebrandt gibt es bei einer Fotoausstellung, die ab dem 22. September in der kleinen Galerie des SPD-Bürgerbüros in Wittmund zu sehen sein wird. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 7.9.2018

Finanzamt wird Thema im Kreistag

Die geplante Fusion der Finanzämter Aurich und Wittmund zu Lasten des Finanzamtes Wittmund stößt auch bei der Mehrheitsgruppe RotGrünPlus im Wittmunder Kreistag auf großes Unverständnis.

SPD verurteilt AfD-Satire

„Die Maske ist gefallen, die AfD zeigt ihr wahres Gesicht“, kritisiert die Wittmunder SPD-Kreisvorsitzende Roswita Mandel die satirische „Reisewarnung“ der Schortenser AfD-Politikerin Britta Zerth, veröffentlicht auf der Internetseite des AfD-Kreisverbandes Friesland-Wilhelmshaven Wittmund.

Roswita Mandel und Holger Kirchhoff gaben die besten Schüsse ab.

v.l.n.r. Holger Kirchhoff, Bettina Fejes, Roswita Mandel, Alwin Tergau und Heinz Buss. Gästeschiessen in Burhafe. Wie jedes Jahr haben wir unser Königshaus in Burhafe „ausgeschossen“. König würde Holger Kirchhoff, Königin Roswita Mandel. Wir wünschen dem Schiessverein Burhafe weiterhin viel…

Bundespresseamtsfahrt nach Berlin: Möller begrüßt erste Gruppe

Die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller konnte Mitte April ihre erste Gruppe politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger in Berlin begrüßen. Unter der Leitung von Dörthe Kujath hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg in die Bundeshauptstadt gemacht. Sie waren der Einladung von Möller gefolgt, an der vom Bundespresseamt organisierten Fahrt nach Berlin teilzunehmen

Zwei Friesen für Niedersachsen – Möller und Lies im SPD-Landesvorstand bestätigt.

Siemtje Möller: "Ich freue mich die Arbeit der letzten zwei Jahre im Landesvorstand der SPD Niedersachsen fortsetzen zu dürfen. Gemeinsam mit Olaf Lies ist die Region stark vertreten. Ich möchte mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Themen wie Arbeit und Bildung bei uns im Fokus stehen. Die SPD hat in diesen Bereichen seit der Regierungsübernahme viel durchgesetzt.

Fördermittel für AWO Kreisverband Wittmund

Der AWO Kreisverband Wittmund wird über 100.000 Euro Fördermittel im Rahmen des Projekts „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ für Menschen mit Behinderung erhalten. Dies teilte die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) am Donnerstag mit.

Möller begrüßt Ergebnis

Die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) begrüßt das Ergebnis des Mitgliedervotums der SPD. 66,02 % der Mitglieder haben für eine Koalition mit der Union auf Bundesebene gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag mit 78,39 % noch über der Beteiligung von 2013.

Krankenhaus kann für Zukunft planen

Krankenhaus kann für Zukunft planen. Mehrheitsgruppe im Kreistag bekräftigt Bündnis mit Wittmunder Klinik. CARE – Während eines Klinik-Besuchs der Mehrheitsgruppe Rot-Grün- Plus im Wittmunder Kreistag hat deren Sprecher Heinz Buss (SPD) für die fortwährende Eigenständigkeit des Krankenhauses in der Harlestadt plädiert. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 3.3.2018