Übersicht

Kreisverband Wittmund Meldungen (SPD Kreisverband Wittmund)

Aktuelles und Termine vom KV Wittmund

Bild: Roswita Mandel

Logistische Meisterleistung

„Das ist eine logistische Meisterleistung des Landkreises und des Roten Kreuzes“, so Gruppensprecher Heinz Buss anlässlich eines Besuches im Impfzentrum in Esens. Gemeinsam mit Heiko Willms und Martin Mammen  als Vertreter der Gruppe RotGrünPlus im Kreistag ließen sich die Abgeordneten von Uwe Telle vom Landkreis in die Örtlichkeiten der als Impfzentrum genutzten Jugendherberge einweisen. „Wir sind startbereit“, so Uwe Telle, „ jetzt fehlt nur noch der Impfstoff“.

SPD: Mit gutem Beispiel voran!

Auf die erneute Verlängerung des Lockdowns durch die Bundesregierung reagierte der SPD Kreisverband Wittmund prompt: Um die Infektionszahlen auch im Landkreis Wittmund wieder in den Griff zu bekommen, unterstützt die SPD die getroffenen Maßnahmen der verlängerten Kontaktbeschränkungen mit parteiinternen Einschränkungen. So haben die kommissarischen Kreisvorsitzenden Fokko Saathoff und Heinz Buss abgesprochen, bis auf Weiteres alle Sitzungen des Kreisverbandes Wittmund ausschließlich digital durchzuführen. Diese Bitte richtet sich auch die Ortsvereine im Kreisgebiet. Fokko Saathoff:“ Die technischen Voraussetzungen haben wir parteintern geschaffen, so sind die Sitzungen ohne Probleme durchzuführen.“

SPD: Den Rechten keine Chance geben

In dem Beschluss der Bundesregierung, einen Maßnahmenkatalog gegen Rechtsextremismus vorzulegen, sehen die Wittmunder SPD Kreisvorsitzenden Fokko Saathoff und Heinz Buss ein wegweisendes Signal, das den Kampf gegen Rechtsextremismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auf die höchste Verantwortungsebene gehoben hat.

Hart gegen Rechtsextremismus bleiben!

In dem Beschluss der Bundesregierung, einen Maßnahmenkatalog gegen Rechtsextremismus vorzulegen, sehen die SPD Kreisvorsitzenden Fokko Saathoff und Heinz Buss ein wegweisendes Signal, welches den Kampf gegen Rechtsextremismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auf die höchste Verantwortungsebene gehoben hat

Fokko Saathoff und Heinz Buss, Kommissarische Spitze des SPD-Kreisverbandes Wittmund.
Bild: Anzeiger für Harlingerland vom 5.11.2020

Bürger an demokratischen Entscheidungen beteiligen

SPD-Vorsitzende möchten offene Diskussion ermöglichen – Gesetz soll überarbeitet werden Die Große Koalition in Hannover plant, das Kommunalverfassungsgesetz im Frühjahr 2021 zu ändern. Die beiden kommissarischen Kreisvorsitzenden des SPD-Kreisverbandes Wittmund, Heinz Buss und Fokko Saathoff, nehmen das zum Anlass, schon jetzt eine offene Diskussion zu ermöglichen.

Heinz Buss: Politik muß Vorbild sein

Seit vielen Jahren führt die SPD Kreistagsfraktion gemeinsam mit dem Kreisvorstand eine Klausurtagung durch. Auch in diesem Jahr stand diese wieder auf dem Terminplan. Themen sollten die Gesundheitspolitik in Corona - Zeiten sein, Referenten aus Gesundheitsamt und Ärzteschaft waren eingeladen. Nun machten die steigenden Infektionszahlen einen Strich durch die Rechnung, Fraktionsvorsitzender Heinz Buss und Kreisvorsitzender Eike Cornelius sagten die schon organisierte Klausur kurzfristig ab. Heinz Buss:" Dies machen wir nicht nur aus Respekt vor der Gesundheit der Teilnehmer und Referenten, sondern auch als Signal an die Bürgerinnen und Bürger.