Übersicht

Kampagnen

Endlich ist ein Platz gefunden

WÜRDIGUNG Teil der Drostenstraße wird nach Trude Helmke benannt Große Resonanz hat auch die derzeitige Ausstellung über die Wittmunderin, die 1913 im Odenwald geboren wurde. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 19.3.2016 von Manfred Hochmann

Engagement für die Rechte der Kinder

UNICEF Politiker bieten Bürgerbüro als örtliche Anlaufstelle in Wittmund an WITTMUND/KDH – Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef, ist in Deutschland schon mit mehr als 8000 Ehrenamtlichen in rund 150 Städten aktiv. Wittmund könnte als weitere lokale Anlaufstelle hinzukommen – vorausgesetzt, es finden sich Ehrenamtliche für diese Aufgabe. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 28.1.2015 von Klaus-Dieter Heimann

SPD Wittmund unterstützt Bad-Initiative

WITTMUND/MH – Der SPD-Ortsverein Wittmund unterstützt die Aktivitäten der Bürgerinitiative (BI) für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens. Das teilte Vorsitzender Michael Krug in einer Presseerklärung mit. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 15.11.2014, Manfed Hochmann

Heymann löst Versprechen ein und liest im Blindenstudio

Heymann: „Blindengeld wird erhöht“ Heymann löst Versprechen ein und liest im Blindenstudio Bereits seit mehreren Jahren machen die Initiatoren des Blindenstudios in Wittmund sehbehinderten Menschen ein Stück des Alltags zugänglich. Sie nehmen wichtige Artikel aus der Tageszeitung auf, um sie den Menschen zugänglich zu machen, die ohne Hilfe nicht die Möglichkeit hätten, die täglichen Ereignisse aus der Zeitung zu verfolgen.

SPD Wittmund fährt zum Deutschlandfest nach Berlin!

Die SPD feiert in diesem Jahr ihr 150 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet in Berlin ein Deutschlandfest mit vielen Veranstaltungen statt, an dem auch der SPD Kreisverband Wittmund teilnimmt. Für diese Wochenendreise sind noch einige Plätze frei, für die sich auch Nichtmitglieder anmelden können.

NEUE MÖBEL FÜR DAS SNIEDERHUS

Eine Sitzgarnitur für draußen hat die Wittmunder Arbeiterwohlfahrt dem Sniederhus geschenkt. Mit dieser Aktion wurde auch der Ratsantrag von Bettina Fejes, mehr Sitzgelegenheiten für Senioren in der Innenstadt zu schaffen, unterstützt.

Stefan Weil in Wittmund!

Unser Spitzenkandidat für das Ministerpräsidentenamt, Stefan Weil, besuchte auf seiner Sommerreise die Stadt Wittmund. Vor dem Besuch des Wittmunder Krankenhauses trug er sich in das Goldene Buch der Stadt Wittmund ein. Abends war Feiern angesagt.

SPD Wittmund: Strandkörbe für den Pudding!

Seit dem Frühjahr verschönerten viele Strandkörbe die Innenstadt von Wittmund. Ein Anziehungspunkt nicht nur für Touristen, viele Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt, nutzen diese Körbe, um sich einmal auszuruhen und die Innenstadt zu genießen. Ideal waren sie auch für unsere älteren Bürger, die lange Wegstrecken nicht mehr so einfach bewältigen können und diese Sitz-und Ausruhmöglichkeiten brauchen.

AG 60 plus: Gegen die Altersarmut !

„Nur anständige Löhne sichern ein Altern in Würde“, so der Vorsitzende Artur Böhm der Arbeitsgemeinschaft 60Plus in der SPD Wittmund.Während einer Informations - Veranstaltung zum Tag der älteren Generation vor dem Bürgerbüro wiesen die Sozialdemokraten auf die Notwendigkeit gerechter und ausreichender Löhne hin.

Holger Heymann: „Nur gerechte Löhne garantieren soziale Sicherheit!“

"Nur anständige Löhne sichern ein Altern in Würde", so der Vorsitzende Artur Böhm der Arbeitsgemeinschaft 60Plus in der SPD Wittmund. Während einer Informationsveranstaltung zum Tag der älteren Generation vor dem Bürgerbüro in der Kirchstraße wiesen die Sozialdemokraten auf die Notwendigkeit gerechter und ausreichender Löhne hin.

…und es bewegt sich doch etwas!

Nach langer Vorbereitungszeit hat sich meine Idee durchgesetzt, an den Ampeln der Stadt und in den Ortschaften Ampelgriffe anzubringen. Dazu war ein langer Atem notwendig. Meinem Antrag im Mai folgte im Juni die Beratung im Fach- und Verwaltungsausschuss, in…

SPD will der Stadt Ampelgriffe schenken

Sponsoren helfen / „Es muss Bewegung in die Sache kommen“ Schon lange diskutieren die politischen Gremien in der Stadt Wittmund darüber, ob an den Ampeln im Gebiet der Stadt Wittmund Haltegriffe für Fahrradfahrer angebracht werden sollen.

Beim Thema Radfahren zaudern die Ratspolitiker

NAHVERKEHR Neuer Vorstoß für Ampelgriffe und mehr Gleichberechtigung von Fußgängern, Rad- und Rollstuhlfahrern Gemeinsam mit der Verkehrssicherheitskommission will man nun nach Wegen suchen. „Mir bleibt die Spucke weg. Diese Mutlosigkeit und dieses Zaudern gehen mir auf den…