Übersicht

Menschenrechte

SPD verurteilt AfD-Satire

„Die Maske ist gefallen, die AfD zeigt ihr wahres Gesicht“, kritisiert die Wittmunder SPD-Kreisvorsitzende Roswita Mandel die satirische „Reisewarnung“ der Schortenser AfD-Politikerin Britta Zerth, veröffentlicht auf der Internetseite des AfD-Kreisverbandes Friesland-Wilhelmshaven Wittmund.

Flüchtlinge nicht zur Debatte nutzen

Für Kreisfraktionen stehe die Hilfe an erster Stelle, so Heinz Buss „In guter Zusammenarbeit der großen Fraktionen im Wittmunder Kreistag haben wir uns stets bemüht, das Thema Flüchtlinge nicht zur politischen Auseinandersetzung zu benutzen“, teilt Heinz Buss, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag mit.

AsF besucht Hospiz in Jever

Die Wittmunder AsF besuchte den Friedel-Orth-Hospiz in Jever um sich über deren Arbeit zu informieren. Alle Fragen zur Entstehung des Hospizes, Finanzierung, Pflege und Betreuung und die viele ehrenamtliche Tätigkeit wurden sehr kompetent in einem netten Gespräch beantwortet.

Neue Unicef-Gruppe: Erstes Treffen am 26. Februar

ENGAGEMENT Heinz Buss lädt Interessierte ins Bürgerbüro ein – Ausstellung WITTMUND/KDH – Im Bürgerbüro der SPD in der Wittmunder Kirchstraße ist noch bis zum 7. März die Unicef-Plakatausstellung „Kinder haben Rechte“ zu sehen. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 12.2.2015, Klaus-Dieter Heimann

Engagement für die Rechte der Kinder

UNICEF Politiker bieten Bürgerbüro als örtliche Anlaufstelle in Wittmund an WITTMUND/KDH – Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef, ist in Deutschland schon mit mehr als 8000 Ehrenamtlichen in rund 150 Städten aktiv. Wittmund könnte als weitere lokale Anlaufstelle hinzukommen – vorausgesetzt, es finden sich Ehrenamtliche für diese Aufgabe. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 28.1.2015 von Klaus-Dieter Heimann

1. Ausstellung in 2015 in der „Kleinen Galerie“

Mit einem gut gefüllten Programm startet die "kleine Galerie im Bürgerbüro" in das Jahr 2015. Wie der Leiter der Galerie, Heinz Buss, mitteilt, beginnt die Ausstellungsreihe mit einer UNICEF Ausstellung mit dem Titel :"Kinder haben Rechte".

Heymann löst Versprechen ein und liest im Blindenstudio

Heymann: „Blindengeld wird erhöht“ Heymann löst Versprechen ein und liest im Blindenstudio Bereits seit mehreren Jahren machen die Initiatoren des Blindenstudios in Wittmund sehbehinderten Menschen ein Stück des Alltags zugänglich. Sie nehmen wichtige Artikel aus der Tageszeitung auf, um sie den Menschen zugänglich zu machen, die ohne Hilfe nicht die Möglichkeit hätten, die täglichen Ereignisse aus der Zeitung zu verfolgen.

AG 60 plus: Gegen die Altersarmut !

„Nur anständige Löhne sichern ein Altern in Würde“, so der Vorsitzende Artur Böhm der Arbeitsgemeinschaft 60Plus in der SPD Wittmund.Während einer Informations - Veranstaltung zum Tag der älteren Generation vor dem Bürgerbüro wiesen die Sozialdemokraten auf die Notwendigkeit gerechter und ausreichender Löhne hin.

Holger Heymann: „Nur gerechte Löhne garantieren soziale Sicherheit!“

"Nur anständige Löhne sichern ein Altern in Würde", so der Vorsitzende Artur Böhm der Arbeitsgemeinschaft 60Plus in der SPD Wittmund. Während einer Informationsveranstaltung zum Tag der älteren Generation vor dem Bürgerbüro in der Kirchstraße wiesen die Sozialdemokraten auf die Notwendigkeit gerechter und ausreichender Löhne hin.