Übersicht

ÖPNV

Ziel: ÖPNV auf allen Wegen verbessern

POLITIK Kreispolitiker haben großes Interesse an einer Zusammenarbeit in großem Verbund Angestrebt wird die Mitgliedschaft im Zweckverband Verkehrsverbund Niedersachsen / Bremen. Quelle: Anzeiger für Harlingerland

Tempo 30 und Ampel für Abens

Ein erster Schritt zur Errichtung einer seit 15 Jahren geforderten Fußgängerampel in der Ortsmitte von Abens sowie eine Erweiterung der Tempo- 30-Zone...

Stoppschild in Buttforde!

B u t t f o r d e . In der letzten Woche ist an der Einmündung Funnixer-/Werdumer Straße im Ortskern Buttfordes ein Stoppschild errichtet worden.

„Anwohner: Wir leben gefährlich“

Der SPD Distrikt Carolinensiel vertritt die Meinung der Anwohner an der Bahnhofsstraße in Carolinensiel und steht hinter den Unterzeichnern der Liste für verkehrsberuhigende Maßnahmen auf der Durchfahrtsstraße. Der gesamte Schwerlastverkehr für die Nordsee-Inseln Wangerooge und Spiekeroog läuft über die Straße und dies vor allem in den frühen Morgenstunden und zu Schulwegzeiten.

…und es bewegt sich doch etwas!

Nach langer Vorbereitungszeit hat sich meine Idee durchgesetzt, an den Ampeln der Stadt und in den Ortschaften Ampelgriffe anzubringen. Dazu war ein langer Atem notwendig. Meinem Antrag im Mai folgte im Juni die Beratung im Fach- und Verwaltungsausschuss, in…

Wittmund bewegt sich!

Endlich bewegt sich etwas in Wittmunds Verkehrspolitik. Nach meinem Vortrag im Straßenausschuss, in dem ich auf die Rad- und Fusswegproblematik in der Heinrich Heine Straße hingewiesen habe, soll nun nach Auskunft der Verwaltung geprüft werden, ob hier eine Tempo 30…

SPD will der Stadt Ampelgriffe schenken

Sponsoren helfen / „Es muss Bewegung in die Sache kommen“ Schon lange diskutieren die politischen Gremien in der Stadt Wittmund darüber, ob an den Ampeln im Gebiet der Stadt Wittmund Haltegriffe für Fahrradfahrer angebracht werden sollen.

CDU blockiert Verkehrspolitik

Nur noch Kopfschütteln rief bei einer Veranstaltung der SPD Wittmund das Verhalten der CDU im letzen Straßenausschuss hervor. Dort waren sämtliche vorgetragenen Verbesserungen im Wittmunder Straßenverkehr lediglich zur Kenntnis genommen worden und sollen vorerst nicht umgesetzt werden.

Beim Thema Radfahren zaudern die Ratspolitiker

NAHVERKEHR Neuer Vorstoß für Ampelgriffe und mehr Gleichberechtigung von Fußgängern, Rad- und Rollstuhlfahrern Gemeinsam mit der Verkehrssicherheitskommission will man nun nach Wegen suchen. „Mir bleibt die Spucke weg. Diese Mutlosigkeit und dieses Zaudern gehen mir auf den…